Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Informationsportal24 - Finanzen

 

Finanzierung der eigenen vier Wände.

Immobilien werden bei uns immer teuerer, aber auch wer kein Top-Verdiener ist kann sie sich leisten. Lesen Sie hier wie Sie sich Ihr Eigenheim finanzieren können, ohne dabei aufs Leben zu verzichten. Es hängt im Wesentlichen vom monatlichen Nettoeinkommen ab, wie hoch das Immobiliendarlehen sein darf. Ohne sich dabei zu überschätzen sollte man auf ein mindest. Eigenkapital von 25-30% der gesamten Kaufsumme zurückgreifen können. Bei der Rückzahlung sollte dabei beachtet werden, dass die Annuität nicht unter die 6 % Marke fällt. Es sieht zwar im ersten Moment zwar schön aus, wenn monatlich eine günstigere Abzahlungsrate auf uns zukommt.

Aber dass dadurch nur die Zinsen gezahlt werden und sich die Laufzeit des Kredits in die Länge zieht, wird dadurch erst später erkannt. Die Annuität ist der Betrag, der jährlich für das genommene Darlehen fällig und meistens monatlich abbezahlt wird. Dieser Betrag setzt sich aus dem Tilgungsteil und dem Zinsteil zusammen. Je mehr man für den Tilgungsteil schon am Anfang der Rückzahlung aufbringen kann, desto schneller ist die Gesamtschuld getilgt und so weniger kostet das Darlehen einem in der gesamten Laufzeit. Trotz des Mindesteigenkapitals von 25-30% der Gesamtkosten sollte man weitere Reserven bilden. Es kann immer mal sein das unerwartet weitere Kosten auf einen zukommen, wie zum Beispiel die Anschaffung neuer Möbel oder eines neuen Fahrzeuges.

Neben dem Kaufpreis sollte man zusätzlichen Kosten wie Notargebühren, Grundbuchgebühren, Grunderwerbsteuer Maklerkosten, Erschließungskosten Anschlussgebühren beachten. Des Weiteren fallen höhere Betriebskosten als im alten Wohnraum an, da sich der neue Wohnraum meist vergrößern wird. Risikolebensversicherungen bewahren Familien vor dem Ruin, falls der Hauptverdiener sterben sollte. Auch Risiken wie Arbeitslosigkeit und Berufsunfähigkeit können in der heutigen Zeit sehr gut abgedeckt werden.

 

Autor: Tobias Fischer







weitere Themen zu Finanzen:

Abschluss auf Zeit spart Geld

Direktversicherung

Tagesgeld statt Sparbuch

Vorteil von einem Online Girokonto

Übersicht zu Finanzen und Wirtschaft