Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Reisen & Touristik - Weltweit - Informationen über Bulgarien

 

 

Bulgarien - Impressionen einer Reise

Bulgarien - das Land wo der Westen und Osten vereint werden und alte Traditionen und Kulturen fortleben. Bezeichnend für Bulgarien sind die warmen Sommer und sehr kalten Winter, die architektonischen Meisterleistungen in Form nostalgischer Kirchen, Klöster und Museen wie sie sonst in Europa kaum noch zu finden sind, musikalische Festspiele und saisonale Rituale und Feierlichkeiten, Opern und schauspielerische Darbietungen - all das gehört zum Leben in Bulgarien. Auch die traditionellen Berufe - wie der Kupferschmied, Holzschnitzer und Töpfer - werden nach wie vor ausgeübt und prägen das Bild der großen Städte.

Weltweit bekannt ist Bulgarien auch für seine herausragende Küche und international anerkannten Weine. So sollte jeder ausländische Gast in Bulgarien mindestens einmal das sog. Kawarma gegessen und (mindestens) einen der bekannten selbstgebrannten bulgarischen Schnäpse, Rakija genannt, gekostet haben. In der bulgarischen Küche, wird das Fleisch fast immer gedünstet und oftmals mit viel Gemüse und Früchten garniert.

Bulgarien liegt auf der Osthälfte der Balkanhalbinsel an der Nahtstelle zweier Kontinente und hat vier wesentliche Landschaftszonen:

1. Nordbulgarische Platte südlich der Donau
2. Balkangebirge (bis 2.300 m hoch)
3. Mittelbulgarisches Becken (Sofia, Plovdiv)
4. Thrakische Gebirgskette im Süden (bis 3.000 m hoch)


Bulgarien Alt Nessebar
Bulgarien Strand von Albena
Bulgarien Kap Kaliakra

 

Das Gebiet im Bereich der Rhodopen ist sehr reich an Naturreservaten und kann auch sonst noch mit einigen Sehenswürdigkeiten aufwarten. So sind beispielsweise in Bulgariens erstem Nationalpark, genannt Witoscha, uralte Kiefern, Fichten und Buchen erhalten geblieben, die teilweise bis zu 200 Jahren alt sind. Der Nationalpark Witoscha wurde im Jahre 1934 eröffnet und umfasst eine Fläche von 498.000 Hektar. Wer Interesse an einer Führung in ein Reservat hat, muss sich an das jeweilige Gebietsdirektorat wenden. Touristen werden dann von einem ortskundigen Führer begleitet, der einem die vielfältige Flora und Fauna erläutert und die speziellen Marschrouten kennt. Die wenigsten Touristen wissen, dass sich in Bulgarien die höchsten Bergketten Südeuropas befinden und das auf diesen bulgarischen Berge eine Vielzahl verschiedenster gefährdeter Tierarten leben, beispielsweise Wölfe, Bären und Rothirsche.

Die Fläche Bulgariens umfasst 110.994 km² und insgesamt leben 7,801 Millionen Menschen dort - woraus sich eine Bevölkerungsdichte von 70,3 Personen / km² ergibt. Die Bevölkerung setzt sich zusammen aus 85 % ethnischen Bulgaren, 10 % ethnischen Türken, 3,4 % ethnischen Roma, 1,6 % ethnischen Russen, Armeniern u.a.; wobei analog der deutschen Situation die Bevölkerungszahl rückläufig ist. Die Hauptstadt Bulgariens ist Sofia, dort leben ca. 1,1 Millionen Einwohner und die Landessprache ist Bulgarisch.

Hinsichtlich der verschiedenen Religionen des multikulturellen Landes ergibt sich, dass ca. 6,8 Mio. Einwohner bulgarisch-orthodoxen, ca. 790.000 muslimischen, ca. 50.000 katholischen, ca. 20.000 protestantischen und ca. 5.000 jüdischen Glaubens sind und entsprechende Gotteshäuser besuchen.

Der Nationaltag ist der 3. März, der Tag der Befreiung von der türkischen Herrschaft (1878, Friede von San Stefano) Die chronologische Historie der Souveränität Bulgariens fängt 1908 an, denn seit dieser Zeit ist Bulgarien ein unabhängiges Zarenreich und seine Republik wird mit einer parlamentarischen Regierungsform geführt.