Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Reisen & Touristik - Weltweit - Informationen über Estland

 

 

Estland

Estland, Lettland und Litauen sind die drei Baltischen Staaten, die sich aus der zerfallenden Sowjetunion lösten und schnell ihre Grenzen öffneten. Die drei Länder sind sich nicht nur landschaftlich sehr ähnlich. Die Länder sind recht flach und über weite Strecken bewaldet. Estland, Lettland und Litauen sind durchzogen von unzähligen Seen und Flüssen.


Die zauberhafte Landschaft in Estland, macht eine Reise immer zum Erlebnis.

Estland ist ein kleines Land, flächenmäßig kleiner als die Niederlande und doch etwas größer als die Schweiz. Die wirtschaftlichen Probleme der Nachsozialismuszeit wurden in Estland schnell überwunden. Die Wirtschaft in Estland setzte auf die modernen Informationstechnologien und ist heute eines der aufstrebenden Länder in Osteuropa. Das moderne Estland hat die höchste Internetdichte der Welt. Laut Statistiken ist Estland das reichste Land des ehemaligen Ostblocks.

Die riesigen Wälder von Estland erinnern an Skandinavien oder an Kanada. Estland hat viel unberührte Natur zu bieten. Um die natürlichkeit Estlands zu erhalten wurden in den letzten Jahren einige Nationalparks errichtet. Vor der Küste von Estland sind 1520 kleinere und größere Inseln vorgelagert, die viele Urlauber anziehen. Die größte Insel ist die Insel Saaremaa. Im Süden von Estland befindet sich die höchste Erhebung des Landes, der Suur Munamägie.

Der Berg Suur Munamägie liegt in der Region Võrumaa, an den Grenzen zu Lettland und Russland. Die Landschaft ist geprägt von dichten Nadelholzwäldern, die von Wiesen unterbrochen wird. Der größte See in Estland ist der Peipsi Järv.

Auch heute im modernen Estland spielt die Folklore und Volkskultur immer noch eine große und wichtige Rolle. Die Folklore spielte in den vorchristlichen Vorstellungen der altlettischen Religion eine übergeordnete Rolle. Die Religion ist heute nur noch für eine Minderheit der Esten wichtig, heute ist ein Großteil der Esten konfessionslos. Die traditionelle Religion der Esten ist das protestantische Luthertum. Das Luthertum ist ebenso in Skandinavien weit verbreitet.


Hauptstadt Tallinn
Hauptstrasse in Tallinn
Giebelansicht in Tallinn

 

Estland bietet seinen Gästen ein breites kulinarisches Spektrum. Die regionale und internationale Küche findet der Urlauber in allen Regionen und ebenso in allen Preislagen.

Die meisten Touristen kommen mit der Fähre aus dem nahen Helsinki von und nach Tallinn. Auch nach Schweden und Finnland gibt es Fährverbindungen. Nach Helsinki fahren täglich rund 10 Fähren.

Tallinn ist die Hauptstadt von Estland. Tallinn das heißt übersetzt – Dorf der Dänen -. Im Stadtbild von Tallinn ist der Einfluss von Finnland zuerkennen, man meint man sei in Westeuropa. Die Stadt Tallinn hat eine schöne zum Teil erhaltene und zum Teile liebevoll renovierte Altstadt mit einer Stadtmauer und Türmen. Die Altstadt zeugt von deutscher hanseatischer Geschichte. Die Altstadt mit der Stadtmauer und den Türmen wurde 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Tallinn ist nach der Meinung vieler die schönste Stadt des Baltikums.

In der Altstadt Tallinn laden viele Restaurants und Biergärten in verkehrsfreien Gassen zum Verweilen ein. Am Stadtrand von Tallinn befindet sich das Schloss Katharinental.

Auch für Urlauber mit einem schmalen Geldbeutel hat Estland viele Unterkünfte und auch Jugendherbergen zu bieten.

Viele Teile Estlands sind auch noch menschenleer. Wer bei einer Reise nach Estland die ganze Vielfalt entdecken und kennen lernen möchte, kann sich selber ein Bild über dieses Land machen. Zu dem beweisen die Naturreservate, welche grosse Rolle die Artenvielfalt und der Umweltschutz heute in Estland hat. Und auch in großen Teilen des Baltikums spielen.

Estland ist ein faszinierendes Land und es heißt nicht umsonst Estland habe viele Gesichter, die es gilt von seinen Reisenden entdeckt zu werden.