Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Reisen & Touristik - Weltweit - Informationen über Kanada

 

 

Kanada - Land zwischen Kultur und Moderne.

Zu den Ureinwohnern zählen drei verschieden Gruppen, die Indianer ( First Nations ), die Eskimos ( Inuit ) und die Métis ( in der Regel Nachfahren von Siedlern, die mit Indianerfrauen eine Verbindung eingegangen waren ). Kanada zählt als Flächenstaat zu den klassischen Einwanderungsländern. Mit seiner geringen Bevölkerungsdichte, zählt Kanada zu den "gering bevölkerten " Ländern der Erde. Die errechnete Bevölkerungsdichte liegt bei nur etwa 3,2 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Seinen Namen erhielt Kanada durch die Irokesen. "Canada" bedeutet auf irokesisch " Dorf " oder "Siedlung". Die offizielle Landessprache von Kanada ist Englisch und Französisch, wobei es je nach Region aber auch englisch- oder französischsprachige Minderheiten gibt. So wird z. B. in Québeck in der Mehrheit Französisch gesprochen, sowie ebenfalls in den östlichen und nördlichen Teilen von Ontario, Saskatchewan, Neuschottland oder im südlichen Teil von Manitoba. Weiter hin gehören Chinesisch, Italienisch, Deutsch, Tamilisch und Punjabi zu den am häufigsten vorkommenden Sprachen. Der kanadische Dollar ist die Nationalwährung von Kanada.


Kanada Lake Louise
Kanada Québec bei Nacht
Kanada Toronto neues Rathaus

 

Interessant ist auch, das Kanada aus zehn Provinzen und drei Territorien besteht, wobei die Provinzen sich selbstständig verwalten und auch eigenen Gesetzen unterliegen. Während die Territorien der direkten Kontrolle durch die Bundes-Organe unterliegen. Québec z. B. ist eine eigenständige Provinz, die über ein eigenes, vom übrigen Kanada unabhängigen, Rechtssystem verfügt.

Aufgrund seiner riesigen Waldfläche trägt die Forstwirtschaft ein wichtiges und großes Stück am Wachstum und an der kanadischen Wirtschaft bei. Die reichen Fischgründe des Pazifiks und des Atlantiks sind der Grund, der hervorragenden Fischereiwirtschaft im Land.

Zu den sicher eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Kanadas zählen mitunter die Niagarafälle. Die europäischen Kultureinflüsse, der seit ca. 1497 eingewanderten Pioniere sind nicht zu übersehen. Viele Kanadier sind auch heute noch stolz auf ihre europäischen Wurzeln. Kanada ist der Inbegriff von atemberaubender Schönheit was die unzerstörte Natur anbelangt. So lassen Fauna und Flora jedes Herz höher schlagen. Wer Eisbären beobachten möchte, ist in der Hudson Bay ( Manitoba ) hervorragend aufgehoben.

Der berühmte Indian Summer, mit seinem lebhaften Farbenspiel im Spätsommer und Frühherbst, charakterisiert durch orangebunte Wälder, ist einzigartig und ein faszinierendes Schauspiel der Natur. Viele Reiseveranstalter bieten Aktiv- und Abenteuerferien an. Auch Skireisen, Trekkingurlaube und Wohnmobiltouren werden gerne unternommen. Aber auch die Zivilisation, wie z. B. die Hauptstadt Ottawa bietet dem Besucher viel Sehenswertes. Mit rund 800.000 Einwohnern eine verhältnismäßig "kleine" Stadt.

Besonders eindrucksvoll dürfte dem Besucher Ottawas die längste Schlittschuhlaufbahn der Welt in Erinnerung bleiben. Kurzerhand wird im Winter der Rideau Canal zur 8 km langen Eislaufbahn. Die zweitgrößte Stadt Kanadas ist Montreal und sie gilt auch als zweitgrößte französischsprachige Stadt der Welt. Lange war Montreal Hochburg des Pelzhandels.

Ihren Namen verdankt die Stadt ihrem so genannten "Hausberg" dem Mont-Royal. Einem Berg, bestehend aus drei Gipfeln, dem Colline de la Croix, dem Colline d`Outremont und dem Colline de Westmount. Kanada ist ein faszinierendes Land zwischen Kultur und Moderne.