Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Reisen & Touristik - Weltweit - Informationen über Litauen

 

 

Litauen

Das Land Litauen liegt in Nordeuropa und grenzt an die Ostsee. Litauen ist das südlichste und größte baltische Land. Das Baltikum umfasst die Länder Litauen, Lettland und Estland, sowie die zu Russland gehörende Oblast Kaliningrad.

Vilnius ist heute die dritte Hauptstadt von Litauen. Vilnius liegt an der Mündung des Flusses Vilnia, der durch die Stadt fließt und unweit des historischen Stadtkerns in den Fluss Neris mündet. Vilnius liegt nur etwa 40 Kilometer von der weißrussischen Grenze entfernt.

Die Ruine der Burg von Gediminas ist das Wahrzeichen der Stadt. Die Burg stammt aus dem, 14. und 15. Jahrhundert. Eine moderne Sehenswürdigkeit der Stadt Vilnius ist dagegen der Fernsehturm. Er hat eine Höhe von 326 Metern und auf der Höhe von 190 Metern eine Aussichtsplattform, von der man eine gute Aussicht weit über die Stadt hinaus hat.

Gut 30 Kilometer von Vilnius liegt Trakai mit einer wieder aufgebauten Wasserburg, die im Jahr 1655 von den Russen zerstört worden war. In der Burg befindet sich heute das Historische Museum. Die Wasserburg von Trakai ist die einzige erhaltene Wasserburg in Osteuropa. Trakai war im Mittelalter die Hauptstadt von Litauen. Heute hat Trakai rund 6.000 Einwohner. Trakai war nach Kernave die zweite Hauptstadt. Trakai diente als Schutz gegen den Kreuzritterorden. Trakai ist im Sommer wie auch im Winter eine Touristenstadt. Im Winter hat die Stadt einen besonderen Reiz, wenn die Seen zugefroren sind und rund um die Stadt und die Burg wieder Ruhe eingekehrt ist.

Es gibt in Litauen unzählige Galerien und Museen. Viele dieser Museen befinden sich auf abgelegenen Gehöften, auf denen früher Persönlichkeiten Litauens gelebt haben.


Gasthaus in Litauen
Friedhof in Litauen
Kirche in Nidden

 

Das Nationalmuseum Litauens befindet sich in Vilnius, direkt neben der Kathedrale. Einen besonderen Reiz hat das Teufelsmuseum in Kaunas. Der Teufel spielt im Alltagsleben und in der litauischen Mythologie eine besondere Rolle. Ganz im Gegensatz zu mitteleuropäischen Einstellung ist der Teufel in der litauischen Mythologie nicht die Verkörperung des Bösen. Der Teufel ist in der litauischen Mythologie ein Trickster, der den Menschen nichts Böses will, sondern den Menschen auch hilft. Der Trickster ist eine sogenannte ambivalente Figur, die Figur ist weder gut noch böse, ein Trickster ist listig und zugleich auch ein Tölpel. In ganz Litauen sind in der Öffentlichkeit viele Teufelsstatuen zu sehen. Viele Legenden, Erzählungen und auch Lieder beziehen sich auf die litauische Mythologie.

Im Kurort Palanga, direkt an der Ostsee, befindet sich das Bernsteinmuseum. Das Museum ist im Schloss von Grafen Tiskevicius beherbergt, es zeigt einzigartige Kollektionen von Bernstein. Ein weiteres aber kleines Bernsteinmuseum befindet sich in Nida, einem Dorf in Litauen.

Litauen hat für den Strandurlauber, ebenso wie für den kulturell interessierten Urlauber etwas zu bieten. Litauen hat eine spektakuläre Architektur, der Reisende findet Kirchengeschichte und jüdische Geschichte, ebenso wie Hinweise auf die deutsche und die sowjetische Besatzung. Der Strandurlauber und Naturliebhaber findet menschenleere Sandstrände und hunderte von unberührten Seen, sowie Flüsse für Kanuausfahrten. Die Haupterholungsgebiete befinden sich an der Ostsee und in Niederlitauen. Viele Städte in Litauen bieten den Einheimischen und den Urlaubern heute eine romantische Atmosphäre.

Spezialitäten in Litauen sind Räucherwurst, verschiedene Käsesorten, mit Fleisch gefüllte Kartoffelklöße, die sogenannten Cepelinai und Vedarai, Wurst im Schweinedarm mit gekochten Kartoffeln. Traditionell werden in Litauen zu und während der Mahlzeiten oft Trinksprüche ausgesprochen.