Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Reisen & Touristik - Weltweit - Informationen über Marokko

 

 

Marokko

Marokko ist ein Königreich. Ein Königreich zwischen Meer und Wüste. Das Königreich Marokko liegt im Nordwesten von Afrika. Afrika ist nach Asien der zweitgrößte Kontinent und ca. dreimal so groß wie Europa. Marokko ist durch die Straße von Gibraltar vom europäischen Kontinent getrennt. Die Straße von Gibraltar ist eine Meerenge, die das Mittelmeer mit dem Atlantik verbindet. Die Mittelmeerküste ist meist steil und felsig. Die Atlantikküste ist eher flach. Marokko ist ein reiches Land an Kunstschätzen und Kulturtraditionen.

Kulinarisch hat Marokko eine Menge zu bieten. Auf den marokkanischen Märkten werden eine Vielzahl von frischen Gemüse- und Obstsorten, sowie orientalischen Gewürzen angeboten. Die typischen Grundnahrungsmittel sind Schaf-, Rind- und Ziegenfleisch und Geflügel, sowie Getreide und Hülsenfrüchte. In den Küstenregionen kommen Fisch und andere Meeresfrüchte dazu.

Ein sehr beliebtes Nationalgericht ist Tajine. Tajine ist ein geschmortes Ragout aus Fleisch, Geflügel, Fisch und Gemüse. Das besondere an dem Gericht Tajine ist das gleichnamige Gefäß für diese Speise. Tajine wird in einer flachen Schale mit Deckel aus gebranntem Ton serviert. Ein weiteres Nationalgericht ist Couscous. Couscous stammt ursprünglich aus der Berber-Küche und ist ebenfalls sehr beliebt.

Couscous besteht aus Hartweizengrieß. Der Hartweizengrieß wird in einem Sieb über einem Eintopf aus Lamm-, Hammel- oder Hühnerfleisch und mit mindestens sieben verschiedenen Gemüsesorten und Kichererbsen gedämpft. Dazu wird eine Sauce aus Paprikamark gereicht.

Das Wichtigste in der marokkanischen Küche sind die Gewürze. Eine typische Gewürzmischung ist das «Ras el Hanout». Ras-el-Hanout besteht aus bis zu 35 verschiedenen Gewürzen und ist ein wichtiger Bestandteil vieler marokkanischer Gerichte.

Das Nationalgetränk der Marokkaner ist „Thé à la Menthe“. Thé à la Menthe ist ein Aufguss aus frischen Pfefferminzblättern und chinesischem grünen Tee, mit sehr viel Zucker. Zum Essen wird in der Regel Wasser getrunken. Tee wird zu jeder Tageszeit serviert, meistens traditionell und kunstvoll auf einem Messingtablett.


Wüste
Festung von Essaouira
Hafen von Agadir

 

Sehenswürdigkeiten findet der Urlauber in vielen Städten Marokkos. Zum Beispiel in Marrakesch den Majorelle Garten, den Platz der Gaukler, das Tal von Ourika oder den Bahia Palast. In Agadir befindet sich der Fischereihafen und der Strand von Agadir, ein sehr beliebter Touristenmagnet. Die Stadt Agadir mit ihrem Marktplatz lädt zum Verweilen ein.

Marokkos Verkehrsnetz hat sich den letzten Jahren gut entwickelt. In den Wüstengebieten gibt es nach wie vor Sandpisten, die von Touristen nicht ohne Führer oder einer geschulten Begleitung genutzt werden sollten. Ebenso gut ausgebildet ist das Eisenbahnnetz in Marokko. Die Haupteisenbahnlinie verläuft von Marrakesch über Casablanca nach Tanger und Oujda mit Anschluss nach Algier und Tunis.

Rabat die Hauptstadt und Residenz des Königs von Marokko ist eine Brücke zwischen dem Orient und dem Okzident, d.h. zwischen der Tradition Marokkos und der Moderne.

Die Stadt Tanga übte schon immer eine Anziehungskraft auf Touristen aus, aber nicht nur Touristen, sondern auch Künstler und Schriftsteller bleiben gerne für längere Zeit in der Stadt.

Die Stadt Ceuta ist eine spanische Enklave in Nordafrika an der Mittelmeerküste, nahe der Straße von Gibraltar. Der Begriff Enklave bedeutet: Gebietsteil eines anderen Staates, das vom eigenen Staat völlig umschlossen ist oder aufgrund natürlicher Gegebenheiten nur über das eigene Territorium erreicht werden kann. Die Stadt Ceuta hat rund 70.000 Einwohner und hat unlängst den typisch spanischen Charakter angenommen und die Reste der marokkanischen Vergangenheit angelegt.

Jährlich kommen rund 4 Millionen Touristen nach Marokko, das milde Klima und die Kilometerlangen Strände, wie auch der kulturelle und landschaftliche Reichtum machen Marokko vorwiegend für Spanier und Europäer zu einem beliebten Urlaubsziel.