Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Informationsportal24 - Soziales

 

Kriegsdienstverweigerung wird auch KDV genannt

In Deutschland kann jeder männliche Mitbürger nach der Vollendung des 18. Lebensjahres zum Wehr- oder Zivildienst eingeladen werden. im Normalfall erhält der Teenager in dieser Phase eine Einladung zur Einberufung beim nächstliegenden Kreiswehrersatzamt, zu dessen Einladungstermin der Jugendliche auch zu erscheinen hat.

Bei unkundigen Leuten, die die Kriegsdienstverweigerung, sei es aus persönlichen, religiösen oder sonstigen Gründen erreichen möchten, stellt sich wiederholt die Frage, wie sich diese erfolgreich ausmustern lassen können und somit dem Wehr- oder Zivildienst zu entfliehen können. Heutzutage gibt es immer häufiger junge Männer, die eine Bundeswehr Verweigerung anstreben, um dann ersatzweise den Zivildienst abzuleisten oder durch eine T5 oder T7 Bewertung sogar gar keinen Dienst angehen zu müssen.

Um eine Kriegsdienstverweigerung zu erreichen ist es unvermeidlich, sich geraume Zeit vor der Untersuchung beim Kreiswehrersatzamt ein Attest des Hausarztes ausstellen zu lassen, damit man eine erfolgreiche Ausmusterung betreiben kann. Kriegsdienstverweigerung wird auch KDV genannt und immer wieder von unkundigen Leuten angestrebt, denen ein Dienst in der Bundeswehr unerträglich ist. Sofern der Teenager mit T5 oder T7 bewertet wird, ist sogar eine Befreiung vom Zivildienst erzielbar.

Erkrankungen und körperliche Hinderungen, die eine Ausmusterung nach sich ziehen, sind zum Beispiel Stoffwechselerkrankungen wie Fettstoffwechselstörung oder Diabetes, auch Suizidgefährdung, Krebs oder deutliche Wirbelsäulenverkrümmungen.

Leidet man an keiner Krankheit dieser Art, existiert immer noch die Eventualität, sich ein Attest geben zu lassen, das zum Beispiel psychische Schäden wie Depressionen angibt. Allerdings ist hier Bedacht wichtig. Zahlreiche junge Männer haben die Absicht die KDV zu erreichen und lassen sich allerlei Erkrankungen vom Arzt bescheinigen. Dies kann dann zu bösen Überraschungen führen, wenn man beispielsweise Jahre später bei einem Antrag für eine Berufsunfähigkeitsversicherung diese Einzelheiten lieber nicht beachtet wissen möchte. Auch Schwierigkeiten bei der Eingliederung in den Öffentlichen Dienst gab es in der Vergangenheit schon häufiger. Es wird daher nahe gelegt, sich hier im Vorfeld in KDV-Broschüren oder Zeitungen zu intensiv zu informieren, damit die Kriegsdienstverweigerung nicht zu unnötigen Schwierigkeiten in nachkommenden Jahren führt.





Autor: Manni Freund







weitere soziale Themen:

Beerdigungsinstitut bietet Hilfe

Spielen macht Kinder stark

Störungen beim lernen

Der richtige Partner

Informationen zu Hobbys und Freizeitmöglichkeiten