Zur Startseite des Informationsportals24.de Spamverdacht mitteilen Wollen Sie Ihre Seite eintragen? Zum Kontaktformular des Informationsportal24.de Impressum des Informationsportal24.de Die Banner vom Informationsportal24.de Hier gelangen Sie zu unseren neuen Einträgen zur Suche

 

Informationsportal24 - Urlaub

 

Zypern - die drittgrößte Insel im Mittelmeer

Zypern die Insel liegt im östlichen Mittelmeer. Aufgeteilt ist sie zwischen, zwei Ländern, Griechenland und der Türkei. Die Fläche beträgt ca. 9251 Km². 5384 Km² gehören davon zu Griechenland und 3355Km² zu der Türkei. Zypern ist nach Sardinien und Sizilien die drittgrößte Insel im Mittelmeer. Der Abstand zur Türkei beträgt 75 Km.

Durch die Insel ziehen sich zwei große Gebirgszüge. Im südlichen Landesinneren das vulkanische, waldreiche Troodos-Gebirge und im Nordosten zur Küste hin abfallend die Kette des Pentadaktylos. Die Küstenlinie beträgt ca. 700 Km und beinhaltet viele steile Felsküsten, ausgedehnte Sand- und Kiesstrände und viele Buchten. Das Klima auf Zypern ist hauptsächlich mediterran. Zypern leidet unter Wassermangel, weil hauptsächlich nur von Dezember bis April Regen fällt. Ansonsten ist es vorwiegend trocken und sehr heiß. Es kann passieren, dass die Temperatur im Hochsommer auf bis zu 47C im Schatten steigt.

Im Mittelmeerraum zählt Zypern zu einer der florareichsten Insel. Im Trodos-Gebirge befinden sich Pinien, Platanen und Zedern. In den eher flach abfallenden Gebieten befinden sich Apfel-, Birnen-, Pfirsich-, Mandel- und Nussbäume. Ansonsten findet man auf der Insel hauptsächlich Zypressen, Oliven-, und Johannisbrotbäume. Orangen- und Grapefruitbäume kommen in Lemesos und Güzelyurt vor. Im Südosten sind hauptsächlich Kartoffeln, Auberginen, Tomaten, Gurken und Zwiebeln zu finden. Feigen und Granatäpfel findet man im Nordwesten. Im Südwesten wachsen Bananenplantagen und Weingärten. Zudem erhellt im Frühling ein Blumenteppich die Insel, der aus 1800 verschiedenen Arten besteht.

Die Bevölkerung besteht aus ca. 721.000 Zyperngriechen und 150.000 türkischen Zyprioten. Neben den Sprachen Türkisch und Griechisch wird auch Englisch akzeptiert. Die Geschichte Zyperns läuft bis in die Jungsteinzeit zurück. Es wurden archäologische Funde aus dieser Zeit ausgegraben, bei denen jedoch unklar ist ob zu dieser Zeit eine dauerhafte Besiedlung stattfand. Unter Mykenes Einfluss wurde 1200 v. Chr. die Insel beherrscht. Damals wurde Keramik hergestellt. Anschließend wurde Zypern Teil des assyrischen, ägyptischen und persischen Einflusses. Der König Namens Salamis errang nach und nach die Vorherrschaft über Zypern. Doch das änderte sich 332 v. Chr. als Zypern in den Machteinfluss Alexanders des Großen wechselte. Nachdem sein Königreich zerfiel, gehörte die Insel zum hellenistischen Ptolemäerreich. Zypern gelangte 58 v. Chr. unter die römische Herrschaft und blieb dies bis zum Jahr 1184.

Anschließend herrschten die Kreuzritter und die Familie Lusignan über Zypern bis 1489. Danach übernahmen die Osmanen für 300 Jahre die Herrschaft nachdem die Insel bis 1571 zu Venedig gehörte. Im Jahr 1878 wurde Zypern von dem Osmanischen Reich an Großbritannien verpachtet, weil sie einen starken Verbündeten gegen den kommenden Vorstoß der Russen brauchten. Im Jahr 1925 wurde die Insel eine britische Kolonie. An dem 16. August 1960 wurde Zypern schließlich aufgrund des Abkommens von Zürich unabhängig. Danach im Jahr 1974 wurde der Präsident Makarios durch einen von der griechischen Junta indizierten Putsch gestürzt. Damit wollte man eine Angliederung an Griechenland bezwecken. Durch die Unabhängigkeitserklärung der türkischen Republik Nordzyperns im Jahr 1983 teilte sich die Insel wieder. Doch 2003 wurde die Grenze wieder durchlässig. Dies sorgte für eine Belebung des Tourismus, wodurch unzählige Touristen durch Last Minute Reisen und Pauschalreisen auf die Insel strömten.

 

Autor: Sonja Meinert







weitere Themen zu Urlaub und Reisen:

Ferienhaus in der Toskana

Informationen über NRW

Urlaub komplett buchen

Urlaubsgebiete auf Rügen

weitere Reiseberichte